Abteilungsberichte

15.04.2018 – Silke Späth-Esch

2. Baden-Württembergische Rangliste

Am vergangenen Wochenende reisten fünf Spieler der SG Neuravensburg/Primisweiler zusammen mit zwei Betreuerinnen ans andere Ende Baden-Württembergs nach Dossenheim, um dort an der 2.Baden-Württembergischen Rangliste teilzunehmen.
Gespielt wurde in den Disziplinen Mixed und Einzel. Der jüngste im Team, Fabian Quendt startete zusammen mit seiner Partnerin in der Altersklasse U13 gut ins Turnier, verloren danach das Viertelfinale aber leider knapp im dritten Satz.
Nach einem weiteren Sieg und einer Niederlage stand für die Beiden aufgrund des erstmaligen Zusammenspielens ein sehr respektabler 6.Platz zu Buche.

Im Einzel hatte Fabian am Samstag nach dem Mixed mit der Kondition zu kämpfen und verlor nach einem harten Erstrundenspiel wieder im Viertelfinale gegen einen durchaus schlagbaren Gegner.
Dafür ließ er am Sonntag nichts mehr anbrennen und sicherte sich souverän den 5.Rang und kann damit beim nächsten Mal nochmal das Podest angreifen.

In U15 startete Annika Späth im Mixed mit ihrem Partner aus Lörrach. Nach einer knappen Niederlage im ersten Spiel siegten sie zweimal, ehe im Spiel auf Platz 9 wieder anfängliche Probleme auftraten und damit verloren. Im Einzel kam Annika gar nicht ins Spielen und beendete ihre Einzel schon am Samstag.

Florian Dunstheimer startete nur im Jungeneinzel U17, musste aber aufgrund von Konzentrationsproblemen in den beiden ersten Spielen als Verlierer vom Platz gehen.
In der Folge steigerte er sich jedoch und erreichte mit zwei Siegen den 13.Rang.
In der Klasse U19 starteten Sarah Kronenberger und Daniel Vonmetz. Sarah hatte im Mixed mehr mit ihrem Partner zu kämpfen als mit den Gegnern.
Daniel hingegen kam mit seiner Stammpartnerin gut ins Turnier, im Halbfinale siegte man dann nach anfänglichen Problemen klar im dritten Satz.
Aber auch im Finale war im ersten Satz der Wurm drinnen, der zweite Satz wurde dann jedoch hochklassig. Schlussendlich scheiterten die Beiden an der hervorragenden Abwehr der Gegner und belegten den 2.Platz.

Im Einzel startete Sarah furios gegen eine an einem Badmintoninternat lebende Spielerin, konnte aber das Tempo nicht ganz bis zum Schluss aufrechterhalten und verlor knapp.
Nach zwei Siegen und einer weiteren Niederlage landete sie schlussendlich auf dem 11.Platz.
Daniel konnte sich nach durchwachsener Leistung im Viertelfinale im Halbfinale steigern und dominierte seinen Gegner speziell im zweiten Satz.
Im Finale erwartete ihn mit Orlando Peeters vom PTSV Konstanz ein Gegner, gegen den er bei den bisherigen Begegnungen in diesem Jahr ordentlich Lehrgeld bezahlen musste.

Dieses Mal hingegen konnte Daniel sich früh im ersten Satz eine Führung erarbeiten, die er dank konzentrierten Leistung ins Ziel bringen konnte.
Nachdem der zweite Satz spiegelverkehrt verlaufen war, ging es in den dritten entscheidenden Satz.
Lange konnte sich niemand richtig absetzen, ehe Daniel beim Stand von 15:15 stark aufspielte und sich mit 21:16 den Satz und damit auch den Turniersieg holte.

Platzierungen:
U13
Fabian Quendt: Mixed mit Feline Stieler (SG Hemsbach): 6.Platz
Einzel: 5.Platz
U15
Annika Späth: Mixed mit Nicolas Thiel (Bc Lärrach-Bombach): 10.Platz
Einzel: 21.Platz
U17
Florian Dunstheimer: Einzel: 13.Platz
U19
Sarah Kronenberger: Mixed mit Nathan Legesse (Tsv Altshausen): 14.Platz
Einzel: 11.Platz
Daniel Vonmetz: Mixed mit Simone Möhrle (Tsv Laiz): 2.Platz
Einzel: 1.Platz

08.12.2018 – Gerd Bader

Stadtmeisterschaft Badminton, Wangen

Am 8. Dezember fand wie jedes Jahr die Stadtmeisterschaft Im Badminton in der Ebnethalle in Wangen statt. Im Herren-Doppel nahmen die Hobby-Spieler:

  • Jürgen Jentsch
  • Andreas Schorer
  • Stefan Kramer
  • Gerd Bader teil.

Die Teilnehmer kommen zum Teil aus Österreich und aus dem Stuttgarter Raum. Bei der anschließenden Siegerehrung findet jeder noch Zeit, mit den Sport-Kameraden nette Gespräche zu führen.