SVP-Der Verein Badminton Schützen Freizeitsport Kursangebote

++Gesundheitskurse Herbst 2017++

 

Sportschützen

* Die Gründung einer Sportschützenabteilung innerhalb des SV Primisweiler wurde u. a. von von ehemaligen Mitgliedern der Schützenfreude Primisweiler angeregt, die ab dem Jahr 1951 im Wirtshaussaal in Mittenweiler ihrem Sport nachgingen und den Verein wieder auflösten.

* In einer konstituierenden Sitzung am 05. Juni 1971 wählen siebzehn Schiessportfreunde eine Abteilungsvorstandschaft mit Heinz Frohnert als Oberschützenmeister und Abteilungsleiter. Im angemieteten Dachgeschoss des Sägewerkschuppen von Willi Buhmann wurden in Eigenleistung fünf 10 m Schießstände und ein Aufenthaltsraum eingerichtet. Im selben Jahr konnte der Schießbetrieb aufgenommen und am Rundenwettkampf des Schützenkreis Wangen teilgenommen werden.

* Intern wurde die Kameradschaft gepflegt, so veranstaltete man jährlich einen Schützenball sowie einen Tag der offenen Tür, um den Kontakt mit der Öffentlichkeit zu pflegen und um neue Mitglieder zu gewinnen.

* Nachdem die behelfsmäßige Schießanlage eine Weiterentwicklung behindert und der Vermieter Eigenbedarf angemeldet, greifen die Schützen 1976 wieder zum Werkzeug und graben zwischen den Fundamenten der neuen Sporthalle in Primisweiler den Raum für acht 10 m Schießstände aus. Ein gemütlicher Raum mit Aufenthaltsraum und Küche wurde für die Bewirtschaftung ebenfalls eingerichtet.

* 1980 wählte wie Abteilungsversammlung Josef Netzer, zu ihrem Oberschützenmeister.

* Verbesserte Bedingungen und vermehrte Aktivitäten führen bald zu gesellschaftlichen und sportlichen Erfolgen. Das „Bürgerschießen“ erfährt zunehmenden Zuspruch. Die ersten sportlichen Erfolge hat die Schützenabteilung mit Peter Sirch und Alfred Häfele als sie 1979 und 1982 Kreismeister in der Luftgewehr-Schützenklasse wurden.

* Weitere sportliche Erfolge erwachsen in der durch OSM Josef Netzer als Jugendtrainer. Die Früchte dieser Arbeit ernteten die Schützen aus den Ergebnissen der Jugendarbeit mit Klaus Altenried, Dennis und Jörg Schlegel und Günter Netzer, die über die Kreis- und Bezirksgrenzen durch hervorragende Resultate auf sich aufmerksam machten.

* Günter Netzer wird im Jahr 1989 Bezirksmeister in der Schülerklasse. So wurden seit 1986 zahlreiche Kreis; Bezirks und Landesmeistertitel geholt.

* Krönung der guten Jugendarbeit ist 1988 der Gewinn der deutschen Schülermeisterschaft in München durch Klaus Altenried mit dem Luftgewehr mit 189 von 200 möglichen Ringen. 1989 bekommt die Schützenjugend vom Bezirk Oberschwaben die Bezirksjugendfahne für die Leistungen als beste Jugendmannschaft Oberschwabens überreicht. Klaus Altenried wird in den württembergischen Leistungskader und 1992 in den deutschen Kader berufen. 1993 erringt er in Budapest den Vizeeuropameistertitel in english Match und ebenfalls den Vizeeuropameisterschafttitel im KK Standartgewehr. Das außergewöhnliche Talent zeigt er noch bei zahlreichen internationalen Einsätzen in den Liga-Wettkämpfen.

* Den Schützen war jetzt auch der Platz mit acht Schießständen im Keller mit Aufenthaltsraum zu eng. Bald wurden durch OSM Josef Netzer die Planung zur Schießstanderweiterung im Kellerraum und Vereinsheim auf dem Turnhallenparkplatz aufgenommen. In einer beispiellosen Kraftanstrengung wurden von den Schützen über 200 m³ Erde aus dem Keller der Turnhalle zur Erstellung der 20 Luftgewehr-Schießstände, vier 25 m Pistolenschießstände einem Jugendraum mit Schaufeln, Mini-Schaufellader und Förderband mit Traktorenanhänger abtransportiert.

* Nach vierjähriger Bauzeit war das Werk: Schießanlage und Vereinsheim geschaffen. Für den außergewöhnlichen Einsatz an Eigenleistung gebührt den Schützen großer Dank und Respekt. Damit der freiwillige Einsatz an den Samstagen nicht ins Socken kam, bereitete Elfriede Netzer jeden Samstag Kaffee und Kuchen was gern angenommen wurde.

* Dank auch dem Hauptverein der die Aktion finanziell getragen hat. Weitere Mittel kamen vom Landeszuschuss von der Stadt Wangen und der Brauerei Schussenried.

* Nun haben die Schützen eine Schießanlage mit Vereinsheim, das vom Gesamtverein auch genutzt wird, das von vielen Fremden Schützen als eine der schönsten Anlagen gilt.Das Vereinsheim wird von Anfang an von Elfriede Netzer bestens an den Vereinsabenden und für viele sonstige Festivitäten bewirtschaftet.

Weiteren Schützenzuwachs in jeder Altersgruppe sind herzlich willkommen

Veranstaltungen

« Mai 2017 »
MoDiMiDoFrSaSo
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 . . . .
« Juni 2017 »
MoDiMiDoFrSaSo
. . . 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 . .
Datum Zeit Veranstaltung